15 Jahre QuerKlang – Universität der Künste Berlin
geräusch[mu'si:k] ist ein künstlerisches Vermittlungsprojekt zu experimenteller Musik mit Alltagsgeräuschen, Hören als komplexer Wahrnehmung und Komponieren mit zeichnerischen Notationstechniken.
MaerzMusik, QuerKlang, Universität der Künste Berlin, Berlin University of the Arts, geräuschmusik, grafische Partitut, komponieren in der Schule
17416
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-17416,bridge-core-2.7.0,qode-music-2.1.1,qode-quick-links-1.0,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-25.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

15 Jahre QuerKlang – Universität der Künste Berlin

Die Jubiläumsschrift QuerBlicke | SchriftStücke vereint in Form vielgestaltiger Beiträge unterschiedliche Perspektiven auf 15 Jahre QuerKlang – Experimentelles Komponieren in der Schule.

Mit einer (foto)grafischen Partitur von geräusch[mu’si:k] haben auch wir unseren langjährigen, fruchtbaren Austausch mit QuerKlang gefeiert. Ein inhaltlich, optisch, haptisch und akustisch impulsgebendes SchriftStück!

Feierlicher Festakt zur Buchveröffentlichung im Rahmen der MaerzMusik 2019.

QuerBlicke | SchriftStücke. 15 Jahre QuerKlang / Hrsg.: Henning Wehmeyer; Kerstin Wiehe.
Verlag der Universität der Künste Berlin, 2019, ISBN 978-3-89462-315-9, Best.-Nr. 0688, 25,00 €

Date
Category
lesen
Tags
geräusch[mu'si:k], grafische Notation, MaerzMusik, QuerKlang, Universität der Künste Berlin