Gewonnen!
geräusch[mu'si:k] ist ein künstlerisches Vermittlungsprojekt zu experimenteller Musik mit Alltagsgeräuschen, Hören als komplexer Wahrnehmung und Komponieren mit zeichnerischen Notationstechniken.
Experimentelle Musik, Frühkindliche kulturelle Bildung, Schulprojekt, musique concrète
15524
post-template-default,single,single-post,postid-15524,single-format-gallery,bridge-core-2.9.8,qode-music-2.1.1,qode-quick-links-1.0,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-28.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

Gewonnen!

geräusch[mu’si:k] ist Preisträger im 10. Kinder zum Olymp!-Wettbewerb

denn Geräusche aus dem Klassenzimmer wurde zum besten Musikprojekt an einer Grundschule erklärt. Mit den Kindern der Picasso-Grundschule Berlin Weissensee waren wir am 19. September in der Berliner Philharmonie und haben in Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck unseren Preis entgegengenommen.

Dies ist kein Einzeltäter-Projekt, sondern geeignet für ganze Schulklassen – unabhängig von musikalischer und künstlerischer Vorbildung. Kinder können vorurteilsfrei und unbelastet ihre Eigenkreativität ausüben.

Auszug aus dem Juryvotum

675 Projekte mit insgesamt 31.500 beteiligten Schülern gingen beim bundesweiten Wettbewerb der Kulturstiftung der Länder ins Rennen um die begehrten Preise. Mit dem von der Kultusministerkonferenz empfohlenen Schulwettbewerb, der von Beginn an von der Deutsche Bank Stiftung unterstützt wird, würdigt Kinder zum Olymp! das Engagement aller Beteiligten und spornt Schulen, Künstler und Kulturinstitutionen weiter zu chancengerechten und nachhaltigen künstlerischen Projekten fernab einzelner Projekttage an.

Geräusche aus dem Klassenzimmer im Preisträgerarchiv Kinder zum Olymp!