Drei Kompositionen – Geräusche aus dem Klassenzimmer
geräusch[mu'si:k] ist ein künstlerisches Vermittlungsprojekt zu experimenteller Musik mit Alltagsgeräuschen, Hören als komplexer Wahrnehmung und Komponieren mit zeichnerischen Notationstechniken.
Experimentelle Musik, Frühkindliche kulturelle Bildung, Schulprojekt, musique concrète
17421
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-17421,bridge-core-2.9.9,qode-music-2.1.1,qode-quick-links-1.0,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-28.5,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.7.0,vc_responsive

Drei Kompositionen – Geräusche aus dem Klassenzimmer

Grafische Notation und Audiocollage der altersgemischten Lerngruppe 7 (1.-3. Kl.), Picasso-Grundschule Berlin

Eine grafische Partitur von Grundschülern

Grafische Notation und Audiocollage der Klasse 1, Picasso-Grundschule Berlin

Grafische Notation und Audiocollage der altersgemischten Lerngruppe 4 (1.-3. Kl.), Picasso-Grundschule Berlin

Geräusche aus dem Klassenzimmer ist Preisträger im Bundeswettbewerb Kinder zum Olymp! Die Auszeichnung der Kulturstiftung der Länder als bestes Musikprojekt an einer Grundschule wurde in Anwesenheit von Bundespräsident Joachim Gauck am 19. September 2014 in der Berliner Philharmonie überreicht.

Votum der Jury

Klänge zu entdecken, aus dem Hören und Wahrnehmen von Geräuschen selbst kreativ zu werden, mit Musik und Klängen als Bausteinen zu experimentieren und zu improvisieren und kleine Kompositionen, Zeichnungen und Collagen zu erstellen, ist der Grundgedanke dieses Wettbewerbsbeitrages.
Mannigfaltige Gegenstände aus der Umgebung werden einbezogen (Vogelzwitschern, das Knarzen der Schuhe, das Knarren des Handtuchspenders, raschelnde Papiertüten), dann aber in eigenes künstlerisches Gestalten transformiert.
Es ist kein Einzeltäter-Projekt, sondern geeignet für ganze Schulklassen, unabhängig von musikalischer und künstlerischer Vorbildung. Kinder können vorurteilsfrei und unbelastet ihre Eigenkreativität ausüben.

Kooperationspartner

Förderung

Datum

November 2013

Kategorie

Schule

Teilnehmer*innen

76