Wir geben Laut!
geräusch[mu'si:k] ist ein künstlerisches Vermittlungsprojekt zu experimenteller Musik mit Alltagsgeräuschen, Hören als komplexer Wahrnehmung und Komponieren mit zeichnerischen Notationstechniken.
Experimentelle Musik, Frühkindliche kulturelle Bildung, Schulprojekt, musique concrète
16179
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-16179,bridge-core-2.8.3,qode-music-2.1.1,qode-quick-links-1.0,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-theme-ver-26.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Wir geben Laut!

Im Projekt „Wir geben Laut“ erkundeten 150 Vorschul-Kinder aus fünf Berliner Kitas jeweils zehn Tage lang ihre akustische Lebenswelt. Sie sammelten in der Umgebung ihrer Kitas Geräusche oder Dinge, die Geräusche machen, und verzeichneten sie auf großen Klang-Landkarten, die man danach wie eine Wandkarte aufgehängen konnte. Diese selbstgezeichneten Partituren haben sie mit Mundgeräuschen vertont und auch die klingenden Fundstücke selbst auf deren musikalische Qualitäten untersucht und in die Aufführung einbezogen.

Dieser interdisziplinäre Ansatz aus der Verbindung von Gegenständen als Geräuschgebern, hörbarer Umwelt und Zeichnung ist dabei für alle Kinder erst einmal eine unbekannte Perspektive auf die Welt. Ihnen wird ein inspirierender Erlebnisraum geöffnet, in dem sie äußere Klanglandschaften entdecken und eigene Klangbilder erschaffen können – sie machen ästhetische Erfahrungen.

Im Mittelpunkt steht ihre eigene Welt: sie suchen in ihrer Umgebung nach besonderen Klängen, bringen von zu Hause Dinge als Geräuschgeber mit und zeichnen gemeinsam eine große Partitur. Jedes Kind trägt gleichberechtigt seine Lieblingsgeräusche zur Komposition und seine Zeichnungen zur Klang-Landkarte bei und kann beim aktiven Dirigieren Selbstwirksamkeit erfahren.

Zum Projekt erschien eine 28-seitige Broschüre als Anregung und kurze Einführung in die Themen Klangkunst, Sprache und Klang, altersgerechte Konzertformen, grafische Notation, Soundscape und Early Aurality. Auf der beiliegenden Audio-CD haben die Kinder ihre eigene hörspielartige Anleitung zum Thema „Geräusche und wie man sie finden kann“ und viele schöne Konzerte beigesteuert.

Eine Kooperation von

Gefördert durch den

Kooperations-Kita

Teilnehmer*innen

150 Vorschulkinder

Dauer

12 Monate

Date
Category
Kindergarten
Tags
grafische Notation, Kindergarten, Kita, Projektwoche, Vorschule